Unsere Eichenholzkrippe

Liebe Freunde der großen Eichenholzkrippe in der Heilandkirche. In diesem Jahr wird unsere Krippe wieder vollständig aufgebaut und geht damit in des 41. Aufbaujahr.

Mit ihren über 100 Figuren erzählt unsere Krippe nicht nur die Weihnachtsgeschichte, sondern spannt einen Bogen vom Alten bis zum Neuen Testament. Gerade für Kinder wird durch eine Krippe das Weihnachtsgeschehen auf eine besondere Weise besonders sichtbar gemacht.

Unsere Krippe enthält Figuren, die in andern Krippen nicht unbedingt vorkommen, z.B. den König David, die Königin von Saba, Maria und Elisabeth oder die heidnische Seherin Sybille, die nach antiker Überlieferung bereits eine Weissagung von der Geburt eines Knaben aus einer Götterwelt gemacht hat. Alle Figuren wurden in den1980er und 90er Jahren vom Schnitzer Albert Nadolle (1919-2003) aus Münster aus Eichenholz bzw. Mooreiche geschnitzt.

Natürlich kann die Krippe auch wieder besichtigt werden und zwar am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie bis zum 15. Januar am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 17 Uhr. Am 7. Januar und am 15. Januar findet um 15 Uhr eine öffentliche Führung statt.

Gruppen, die unsere Krippe besichtigen wollen, können sich im Gemeindebüro der Heilandkirche, Tel. 0228-9438612 oder unter der Tel.-Nr. 0228-94744305 melden.

In der Kirche werden Sie gebeten, einen Mundschutz zu tragen, vielen Dank.

Bilder der Krippe finden Sie hier.

Heinrich Fleischer für den Krippenausschuss

Musik an der Krippe:

Sonntag, 1. Januar 2023 um 18 Uhr
Musikalischer Gottesdienst mit Bläser- und Orgelmusik

Sonntag, 8. Januar 2023 um 18 Uhr
Musik für Orgel und Violine

Sonntag, 15. Januar um 18 Uhr
Chor- und Orgelmusik aus England

Geschrieben von Steffi Reimer am 23. November 2022

Keine Kommentare zum Thema